Google Penalty

Startseite » Google Penalty

Google Penalty

Eine Google Penalty meint eine Abstrafung durch den Suchmaschinenanbieter Google. Dabei werden betroffene Webseiten „bestraft“. Wie diese Strafe ausfällt, kann verschieden sein. Zu unterscheiden sind darüber hinaus manuelle und automatische Strafen.

Google Penalty erkennen

Hat man seine Webseite in der Google Search Console angemeldet, werden Webmaster über eine manuelle Abstrafung persönlich informiert.
Handelt es sich hingegen um eine automatische Penalty, sind die Auswirkungen ausschließlich über Monitoring-Tools zu erkennen. Dabei spielen folgende Parameter eine Rolle:

  • Verlust an Sichtbarkeit: Verliert eine Webseite plötzlich massiv an Sichtbarkeit, kann von einer algorithmischen Penalty ausgegangen werden. Meist geschieht dies infolge eines Updates.
  • Verlust an Rankingpositionen: Rankingverluste oder auch Derankings können algorithmischer oder auch manueller Natur sein. Zu erkennen sind die Verluste daran, dass eine Webseite deutlich schlechtere Rankings zu spezifischen Suchergebnissen vorweist als zu einem vorherigen Zeitpunkt.
  • Deindexierung: Bei der Deindexierung wird eine Webseite gänzlich aus dem Google-Index entfernt. Dieser Schritt wird von Google allerdings nur nach starken Verstößen gegen die Google Webmaster Guidelines gegangen.

Penalty-Level in der Übersicht

Je nach Verstoß gegen die Richtlinien kann die Suchmaschine Google verschiedene Strafen ansetzen. Hierzu zählen:

  • Keyword-Penalty: Betroffen von der Penalty ist nur ein bzw. sind nur wenige Keywords, zu denen eine Seite entweder keine Rankings oder extrem schlechtere Rankings vorweist.
  • Verzeichnis-Penalty: Bei der Verzeichnis-Penalty ist eine Unterseite einer Domain von der Penalty betroffen. Sie verschwindet entweder aus dem Google-Index oder verliert stark an Sichtbarkeit.
  • Domain-Penalty: Bei dieser Penalty gilt dasselbe wie für die Verzeichnis-Penalty, bloß dass in diesem Fall eine komplette Domain samt aller Unterseiten betroffen ist.
  • Deindexierung: Wie bereits erwähnt ist die Deindexierung die Strafe, bei der eine Domain vollständig aus dem Index ausgeschlossen wird.

Google-Penalty vermeiden

Um eine Google-Penalty zu vermeiden, sollten Webmaster darauf achten, die Google Webmaster Guidelines zu befolgen. Dies bedeutet, dass auf einer Webseite ausschließlich einzigartiger Content bereitgestellt werden sollte. Duplicate oder minderwertiger Content, gesetzeswidrige Inhalte, Keyword-Stuffing oder massiver Linkkauf bzw. Link-Spam sind die häufigsten Gründe für eine Google-Penalty.

Google Penalty
Geben Sie Ihre Bewertung ab
By |2017-09-25T17:52:41+00:00September 25th, 2017|0 Comments

Leave A Comment

*